Online kann doch jedes Kind

… und wenn es so wäre, würde das den Erwachsenen nicht wirklich helfen, oder? Anders formuliert: Es ist ein weit verbreiteter Irrglaube, dass man Online-Moderation beherrscht, wenn man nur die jeweilige Online-Plattform bedienen kann. Wenn man weiß, wie man Audio und Video ein- und aus kriegt, Visualisierungen und Präsentationen sichtbar machen kann, im Plenum arbeitet und Break Out Sessions organisiert, den Chat im Blick hat und vielleicht auch noch Polls nutzen kann, dann kann man zweifelsohne schon viel – das Wesentliche aber nicht

Langatmig kann jeder, kurzweilig auch?

Meetings leben von Struktur und Kreativität, von Ernsthaftigkeit und spielerischen Elementen, von Inhalt und Beziehung. Online-Meetings kosten Kraft, Zeit und Geld. Nur Meetings mit einem guten Spirit und letztlich guten Ergebnissen sind es wert, dass alle sich die erforderliche Zeit nehmen und sich aktiv einbringen. Richtig gute Online-Moderator*innen sollten daher Antworten auf diese Fragen haben:

  1. Wie startet man ein Online-Meeting so, dass es von Anfang an gut läuft, wie gestaltet man dafür einen professionellen „Start vor dem Start“?
  2. Wie schafft man Struktur und gibt ausreichend Orientierung, was sind die wichtigsten Tasks?
  3. Wie nutzt man Regeln für Online-Treffen, damit diese mit einer „Etikette“ einfach runder laufen, effizienter und lebendiger sind?
  4. Online-Meetings sind sehr anstrengend: Wie kann ich meinen Teilnehmern das Leben leichter machen und Kräfte schonen?
  5. Können eigentlich auch große Gruppen On-Line moderiert werden? Und, wenn ja, worauf kommt es dabei an?

Fazit

Auch wenn Online-Meetings, die ausschließlich mit Kenntnissen zur Online-Plattform-Bedienung geleitet werden, „irgendwie“ funktionieren, bleibt die moderierende Person und letztlich das gesamte Team, zwangsläufig weit hinter ihren Möglichkeiten. Es wird regelrecht Kreativität, Motivation und Lust auf Partizipation, Kraft, Zeit und Geld verbrannt. Gute Moderation ist eben auch online kein Kinderspiel. Auch nicht, wenn es gelegentlich so scheinen mag, nur weil der angerichtete Schaden nicht unmittelbar offensichtlich ist. Eine solide Ausbildung ist daher nicht nur hilfreich, sondern dringend geboten.

Buchtipp: www.onlinebuch.moderatio.com


Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist moderatio-logo.jpg

© 2020 MODERATIO